Speichelmangel erhöht Karies-Risiko

Regelmäßige Medikamenteneinnahme kann zu Mundtrockenheit führen

Konventionelle Zahnpflegeprodukte schützen bei Speichelmangel nur unzureichend vor Karies. Ist hingegen Hydroxylapatit enthalten, ist Schutz geboten. © PXB

Mit der demografischen Alterung steigt auch die Zahl derer, die von Volkskrankheiten betroffen sind. Mittlerweile leidet zum Beispiel jeder fünfte Deutsche über 65 Jahren an Depressionen und bei fast zwei Dritteln wurde Bluthochdruck diagnostiziert.

Verminderter Speichelfluss

Derartige chronische Krankheiten führen häufig zu einer regelmäßigen Medikamenteneinnahme. Allerdings ist vielen Erkrankten nicht bewusst, dass Speichelmangel und Mundtrockenheit zu den häufigsten Nebenwirkungen von Betablockern oder Antidepressiva zählen. Zudem ist bei mehr als 30 Prozent der über 50-Jährigen der Speichelfluss ohnehin vermindert. Durch die Einnahme entsprechender Arzneien wird das Problem noch verstärkt.

Kein Kariesschutz bei Speichelmangel

Durch diesen Speichelmangel steigt jedoch auch das Karies-Risiko an. Treten jedoch erst Symptome wie Mundtrockenheit auf, ist es oft schon zu spät. Knapp 70 Prozent der Patienten, die unter einem Speichelmangel leiden, weisen laut einer schwedischen Studie Karies auf. Konventionelle Zahnpflegeprodukte reichen dann in vielen Fällen nicht mehr aus, denn diese benötigen Speichel, um optimal wirken zu können. Ein Kariesschutz ist somit bei Speichelmangel nicht oder nur unzureichend gegeben.

Zahnschmelzschutz

Hydroxylapatit (eine Calciumphosphat-Verbindung) ist ein sogenannter biomimetischer Wirkstoff, der den Bedürfnissen dann gerecht wird. Er ist dem natürlichen Zahnschmelz, der vorwiegend aus Hydroxylapatit besteht, nachempfunden und schützt den Zahnschmelz vor bakterieller Besiedlung und somit auch vor Karies. Produkte wie Zahnpasten oder -spülungen, die Hydroxylapatit enthalten, können auch unter Speichelmangel wirksam sein. So sind ältere Patienten, die Medikamente mit entsprechenden Nebenwirkungen einnehmen, trotz eines Speichelmangels ausreichend geschützt.

Weitere relevante Themen

Regelmäßige Medikamenteneinnahme kann zu Mundtrockenheit führen

Weiterlesen

Die frühzeitige Diagnose von Mundhöhlenkrebs kann Leben retten

Weiterlesen

Fluoridhaltiger Zahnschmelz ist widerstandsfähiger gegen Säure

Weiterlesen

Im Volksmund kursieren zahlreiche Mythen rund um das Thema Zahngesundheit, die seit Jahrzehnten von Generation zu Generation weitergegeben werden....

Weiterlesen